Das Obst

Das Obst muss von bester Qualität sein. Es muss vollreif geerntet und möglichst schnell verarbeitet werden. Blätter und Stängel sollen beim Waschen entfernt werden. Fauliges Obst darf nicht mehr verwendet werden.

 
Das Einmaischen

Nach dem Waschen wird das Obst in einer Obstmühle gemahlen und in die Maischebehälter eingefüllt. Zur besseren und schnelleren Vergärung wird Hefe hinzugefügt. Die Behälter werden temperaturgesteuert. Dabei wird die Maische bei 14 - 18 Grad vergoren.

 
Das Brennen

Nach einer Zeit von zwei bis drei Wochen ist die Maische fertig vergoren. Durch das Messen des Restzuckergehalts wird der richtige Brennzeitpunkt ermittelt.

 
Der Rauhbrand

Der Rauhbrand ist das erstmalige Brennen der Maische. Der Rauhbrand wird beendet, wenn der Alkoholgehalt des Destillates unter 10 % fällt.

 
Der Feinbrand

Dies ist der wichtigste Vorgang beim Schnapsbrennen. Im Gegensatz zum Rauhbrand wird der Feinbrand sehr langsam gebrannt, damit sich Vor-, Mittel- und Nachlauf besser trennen lassen. Nur der Mittellauf wird in weiterer Folge zu Edelbrand verarbeitet.

 
Die Lagerung

Unsere Edelbrände werden kühl und dunkel mindestens ein Jahr lang gelagert. Bei manchen Edelbränden kann dies auch mehrere Jahre in Anspruch nehmen, damit sich die Fruchttypizität und der Alkohol zu einem reifen und ausgeglichenen Edelbrand vereinen. Ist dieser Reifeprozess beendet und hat der Edelbrand seinen idealen Geschmack entfaltet, wird er mit reinem Quellwasser auf Trinkstärke verdünnt und in Flaschen abgefüllt. 

 

News

Most wanted

zur Jause, für heiße Tage, gegen den Durst, einfach nur so,...weil er schmeckt

MOST wanted